Holz - ein nachwachsender Rohstoff

Pelletsheizung

Anlagen für Holzpellets, etc. sind vollwertige Heizungssysteme und sehr komfortabel. Sie haben eine halb- oder vollautomatische Beschickung mit automatischer Zündung und Ascheaustragung.

Auch in Stadtbereichen, in Gebieten mit geringen Holzvorkommen oder keiner holzverarbeitenden Industrie gibt es keine Einschränkung für eine Pelletsheizung. Eine vorhandene alte Ölheizung lässt sich in den meisten Fällen ohne Probleme unter Beachtung des Kaminquerschnittes gegen eine Pelletsheizung austauschen.

Vorteile von Pellets

  • Pellets sind krisensicher, unabhängig von Öl- und Gaspreisen
  • nur 7 % MwSt, keine Ökosteuer
  • erneuerbare Energie CO2-neutral
  • Herstellung in der Region
  • keine Gefahr für Mensch und Umwelt. (sind keine bekannt)

Anlieferung:
Die Lieferung erfolgt lose in Silopumpwagen, Big Bags oder abgepackt für Handbeschickung in 15 - 20 kg Säcken einzeln bzw. auf Euro-Paletten.

Förderung:
Der Einbau von Pelletzentralkesseln wird von der Bundesregierung über das Marktanreizprogramm Erneuerbare Energien durch Zuschüsse gefördert. Dafür müssen die Kessel einen Mindestwirkungsgrad aufweisen und dürfen festgelegte Emissionswerte nicht überschreiten.
Info: www.bafa.de unter dem Punkt „erneuerbare Energien“

Zudem existieren zinsgünstige KfW-Kredite im Rahmen der Programme zur Gebäudesanierung oder CO2-Einsparung.
Info: www.kfw.de